Dodekanes—Kykladen

Im Reich des Meltemi

Das Revier

 

Griechenland hat überwiegend ein mediterranes Klima mit feucht-milden Wintern und trocken-heißen Sommern.

An der Küste ist es im Winter sehr mild und es regnet häufig; Schnee fällt nur selten. Die Sommer sind relativ heiß und es gibt nur gelegentlich Sommergewitter. Die jährlichen Niederschläge schwanken zwischen 400 und 1000 mm. In den Kykladen und im Dodekanes bläst (außer im Winter) ein beständiger starker, kühler Nordost bis Nordwest Wind—der Meltemi. Im Frühjahr und im Herbst ist der Meltemi jedoch nicht so beständig wie im Sommer, das ermöglicht auch die Ansteuerung von Zielen, die im Sommer nicht möglich sind. Generell bieten sich Rundkurse in west– östlicher Richtung an. Die Infrastruktur ist für die Yachten gut—es gibt zahlreiche Yachtausstatter und geschützte Hafenanlagen—und schlecht für die Crew—kaum Marinas, wenig Stromanschlüsse. 

Duschen ist daher an Bord vorgesehen, fallweise gibt es in Hotels, Pensionen die Möglichkeit eine Dusche zu mieten. Dafür entschädigen die ursprünglichen Bergstädte—Chora genannt.

Hier die einzelnen Inseln zu beschreiben, sprengt aufgrund der Anzahl den Rahmen dieser Kurzbeschreibung.

wikipedia.org/wiki/Kos

wikipedia.org/wiki/Rhodos_(Stadt)

Törnbeschreibung

 

Der Törn wird wochenweise bzw. als 14-Tages-Charter ab Rhodos und Athen angeboten.

Gesegelt werden meist Rundkurse, auf dem Törnplan stehen Santorin, Karpathos (ab Rhodos) und, je nach Route, Mykonos, Naxos und Paros, sowie einige kleinere Inseln. Am Abend wird im allgemeinen in Hafenanlagen festgemacht.

Nähere Details werden je nach gewähltem Zeitabschnitt bekanntgegeben.

Gesegelt wird mit bequemen 4 KabinenYachten, z.B. Oceanis 43, Cyclades 43.4 oder Bavaria Cruiser etc.

Kosten

Die Kosten beziehen sich auf Ein-Wochen-Törns je Koje (50% einer Doppelkoje). Eine geringe Menge an Einzelkojen steht zur Verfügung.  Alles ist über TUI fly, Airberlin etc. günstig zu erreichen. Eine andere Möglichkeit ist ein Flug nach Athen und dann mit der Fähre oder einer nationalen Airline weiter zu reisen.

Die Nebenkosten betreffen die Endreinigung, Diesel, Hafengebühren, tw. gemeinsame Getränke und Mahlzeiten.

Näheres auf www.sonnewindundmeer.com

Anfragen bitte per email